Am 7. Juni 2017 nahm Landesrat DI Ludwig Schleritzko die Erweiterung des P&R Parkplatzes Gänserndorf gemeinsam mit NÖ Straßenbaudirektor DI Josef Decker, Christian Sommer (ÖBB-Immobilien GmbH) und Bürgermeister LAbg. René Lobner in Betrieb. Die Bauarbeiten für die Erweiterungen der Park & Ride Anlage beim Bahnhof Gänserndorf sind nunmehr abgeschlossen. Am Bahnhof Gänserndorf wurde der bestehende P&R Parkplatz um 74 provisorische Stellplätze erweitert und entlang der Weikendorfer Straße wurden zusätzlich 10 provisorische Pkw-Stellplätze errichtet. Gesamt stehen damit den Pendlerinnen und Pendlern im Bereich des Bahnhofs Gänserndorf rund 850 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Auf einem Grundstück der ÖBB wurde das ehemalige Gütermagazin abgerissen. Dadurch entstand weiterer Raum für die Errichtung von 74 Stellplätzen im Bereich der bestehenden P&R Anlage. Nach Durchführung der Vorarbeiten konnte durch die Straßenmeisterei Gänserndorf die vorbereitete Fläche mit Frostschutzmaterial befestigt werden. Die Parkordnung wird durch die Abgrenzung mit Betonblöcken vorgegeben. Eine Beleuchtung sorgt für die Sicherheit der Pendlerinnen und Pendler in den Abendund Nachtstunden. Die Arbeiten wurden von Ende April bis Anfang Juni 2017 von der Straßenmeisterei Gänserndorf mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat DI Ludwig Schleritzko durchgeführt.