Ortsplanerisches Projekt der BOKU in Gänserndorf

Über Initiative der Arbeitsgruppe „Umwelt und Natur“ der Stadterneuerung Gänserndorf führt das Institut für Landschaftsarchitektur der Universität für Bodenkultur Wien derzeit in Gänserndorf ein ortsplanerisches Projekt (Masterstudium) durch. Inhalt dieser Lehrveranstaltung ist die Erarbeitung eines landschaftsarchitektonischen Entwurfs an Hand eines ausgewählten Freiraumtyps (Platz, Park, Schulfreiraum, wohnungsbezogene Freiräume ….) welcher exemplarisch und projektbezogen ausgeführt wird. Die Erarbeitung des Entwurfs umfasst die Schritte: Problemdarstellung, Raumaufnahme und Raumanalyse mit der daraus folgenden schriftlichen und planlichen Umsetzung der gestalterischen Vorschläge im Kontext des landschaftsarchitektonischen Entwurfs (Raumanalyse, Idee, Konzept, Vorentwurf, Entwurf).

Im Zuge dieses Projektes findet vom 9. – 12. Oktober eine Projektwoche statt, bei welcher rund 15 Studenten in Gänserndorf eine Bestandsaufnahme  und –analyse durchführen und erste Überlegungen zur Ideenfindung auf städteplanerischer Ebene entwickeln werden. Im Laufe der kommenden Monate sollten erste Ergebnisse sichtbar werden.

Architekturwettbewerb Stadtkern – Ausstellung der Entwürfe

Derzeit läuft der Architekturwettbewerb zur Erstellung der Entwürfe zur Umsetzung des neuen Stadtkern-Masterplans. Im Rahmen der EU-weiten Ausschreibung wurden von einer Fachjury aus knapp 30 Bewerbungen fünf Planungsteams für die Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt. Neben Entwürfen für den zentralen Marktplatz und die parkartige Verbindung des Zentrums Richtung Süden sind auch Ideen für neue Wohngebäude mit Geschäftslokalen und für einen Kindergartenneubau samt Musikschulerweiterung gefordert. Seit August sind die ausgewählten Teilnehmer nun auf der Suche nach der besten Lösung für diese komplexe Aufgabenstellung.

Nach der Abgabe der Arbeiten besteht nun am 27. 9. bis 29.9. für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Entwürfe zu besichtigen und – wenn gewünscht – zu kommentieren. Die gesammelten Kommentare stehen der Fachjury in der nachfolgenden Preisgerichtssitzung zur Verfügung bzw. können dann, sobald die Entscheidung für einen der Entwürfe gefallen ist, für die Weiterbearbeitung/Detailplanung herangezogen werden.

Wasserzählerablesung bis 15.9.2017

Die Stadtgemeinde Gänserndorf ersucht Sie höflichst, bis 15.09.2017 den Wasserzählerstand Ihrer Liegenschaft bekanntzugeben. Sie erhalten gemeinsam mit der Vorschreibung der Gemeindeabgaben für das 3. Quartal 2017 eine schriftliche Verständigung und eine Rückmeldekarte. Mit der Vorschreibung der Gemeindeabgaben für das 4. Quartal erfolgt dann die Neueinstufung (neues Akonto) für die nächste Abrechnungsperiode.

Hier kommen Sie zur  WASSERZÄHLERDATENERFASSUNG

Weiters ist es natürlich möglich, die vollständig ausgefüllte Rückmeldekarte per Post oder durch persönliche Abgabe im Rathaus zu übermitteln.

Heckentag 2017

Der Niederösterreichische Heckentag ist eine traditionelle Herbstaktion des Vereines Regionale Gehölzvermehrung (RGV). Die Pflanzware stammt aus den Vermehrungsbeständen der Partnerbaumschulen der RGV.

Zwischen 1. September und 18. Oktober 2017 haben Sie die Möglichkeit, bequem im Internet (www.heckentag.at) oder mittels Bestellschein (Info: 02952 4344-830 – werktags von 9 – 16 Uhr) ihre gewünschten Sträucher, Obstbaumveredelungen und Fruchtsträucher vorzubestellen. Die heimischen Gehölze sowie die Fruchtsträucher sind wurzelnackte Baumschulware, bei den Obstbäumchen handelt es sich um einjährige Veredelungen. Ihre Bestellung wird anschließend verpackt und steht ab dem 11. November bei WUK bio.pflanzen in Gänserndorf, Novofermstraße 11 zur Abholung bereit. Abholung am Samstag nur von 9 bis 12 Uhr. In der Woche darauf dann: Montag – Donnerstag von 7:30 bis 15:30 und Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr.

Bitte bei der Bestellung unbedingt dazuschreiben: „Abholort WUK Gänserndorf, Novofermstraße 11“

Wichtige Hinweise zur Bestellung:

Drucken Sie die Bestellbestätigung aus!
Nach einer erfolgreichen Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-mail. Diese Bestellbestätigung gilt als Abholschein, damit fahren Sie am Heckentag (11. November 2017) zum WUK in die Novofermstraße 11.

Bezahlt wird bei der Abholung
Der Verein RGV ist während der Bestellfrist werktags von 9 – 16 Uhr für Sie unter der Nummer 02952 / 4344 – 830 (Heckentelefon) erreichbar.
Nach dem Bestellende bis zum Heckentag, sowie ca. 2 Wochen danach, ist das Heckentelefon werktags von 9 – 12 Uhr besetzt.

Besondere Specials sind heuer:

Die Kinderhecke – bereits vor einigen Jahren ein Renner, wird sie heuer reaktiviert. Ein Naturerlebnis für Kids und Junggebliebene mit Gehölzen zum Beobachten, Ertasten, Hören, Riechen und Schmecken. Ohne Stacheln oder Dornen, keine giftigen Früchte!

Die „halb-wilde“ Quitte – neben handelsüblichen Kultursorten findet man vor allem im Weinviertel und an den Rändern der Wachau immer wieder „halb-wilde“ Quitten mit unterschiedlichen Fruchtmerkmalen. Heuer gibt es Quittenbäumchen, die von solchen Beständen abstammen. Wer diese auspflanzt, kann bald bestes Ausgangsmaterial für schmackhaften Quittenkäse ernten und leistet zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der genetischen Vielfalt.

Die Schmetterlingshecke – bietet Nahrung und Lebensraum für Schmetterlinge und ihre Raupen. Aufgrund des großen Erfolges im letzten Jahr auch heuer wieder mit dabei!

Die Berberitze – das Wildgehölz des Jahres 2017.

www.biopflanzen.wuk.at

www.heckentag.at