Liebe GemeindebürgerInnen!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Jede und jeder einzelne kann einen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das bedeutet für uns alle eine Reduktion der sozialen Kontakte und eine Umstellung. Wichtig ist aber hier, vor allem jene Menschen zu schützen, die besonders gefährdet sind, wie ältere Menschen.

Wir als Stadtgemeinde Gänserndorf werden die Erlässe des Bundes selbstverständlich mittragen und die vorgegebenen Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus umzusetzen.

Die Stadtgemeinde Gänserndorf hat sich daher entschlossen vorbeugend und aus reinen Sicherheitsmaßnahmen ab Montag, dem 16. März 2020 folgende öffentliche Einrichtungen vorrübergehend zu schließen:

  • Rathaus (Parteienverkehr nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Terminvereinbarung unter Tel. 02282/2651)
  • Stadtbücherei
  • Stadthalle
  • Kulturhaus
  • Regionalbad
  • Musikschule (E-Learning mittels Skype und WhatsApp)
  • Haus der Begegnung

Das Jugendzentrum in der Wiener Straße ist ab sofort (Donnerstag, 12. März 2020) geschlossen.

Ziel der Maßnahmen ist es den sozialen Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren um so den Coronavirus bestmöglich einzudämmen.

Sämtliche Veranstaltungen, VHS-Kurse, der MARKTfrisch und der Bauernmarkt finden bis auf Weiteres ebenfalls nicht statt!

Die Informationen zum Notbetrieb der gemeindeeigenen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen werden morgen an alle Eltern übermittelt.

Wir wollen nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich dabei um reine Sicherheitsmaßnahmen handelt und es keine Sorge zur übermäßigen Beunruhigung gibt.

Hier der LINK zum GESUNDHEITSMINISTERIUM mit aktuellen Informationen.

Wir bitten Sie Ruhe zu bewahren und sich laufend über die aktuellen Maßnahmen zu informieren.