Wie kürzlich bekannt wurde, legte Dr. Eineder mit Ende 2022 den Kinderarzt-Kassenvertrag zurück. Die Ordination ist ab sofort nur noch eine Wahlarzt-Praxis.

Um Versorgungslücken zu schließen, hat LH Johanna Mikl-Leitner kürzlich die „Blau-gelbe Gesundheitsoffensive“ präsentiert. Es werden ehestmöglich Vertretungsmediziner eingesetzt. Dieser sogenannte Bereitstellungsdienst soll auf einen Pool an Ärzten zurückgreifen. Den Anfang macht Gänserndorf als Pilotgemeinde.

Auch wenn die Kassenarztstellen nicht im Einflussbereich der Gemeinde oder des Landes liegen, ist es gelungen hier einen Weg zu finden, der einen ganz wichtigen Schritt für die Gesundheitsversorgung darstellt“, ist Bgm. René Lobner froh über diese Lösung. Der Dank gilt LH Mikl-Leitner und LR Eichtinger, welche die Dringlichkeit des Anliegens aufgegriffen haben und initiativ geworden sind.