Die Coronavirus-Kommission hat in ihrer Sitzung am 29. Oktober 2020 die Ampel für fast ganz Österreich auf “ROT” gestellt.  Zusätzlich gibt es Risikoeinstufungen auf Bundesländer- und Bezirksebene.

Die Corona-Ampel zeigt, in welchen Regionen persönliche Vorsichtsmaßnahmen aktuell besonders wichtig sind (siehe Verhaltenstipps) und gibt einen Überblick über aktuelle Maßnahmen

Allgemeine Beschreibung zur Ampelfarbe Rot – sehr hohes Risiko

In der Ampelfarbe Rot (sehr hohes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

  • Sehr hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • Hohe Anzahl an neu identifizierten Fällen ungeklärter Quelle
  • Unkontrollierte Ausbreitung von Clustern
  • Überwiegendes Auftreten von lokalen Clustern mit weitreichender regionaler Verbreitung
  • Sehr hohe Auslastung von Intensivbetten
  • Testkapazitäten am Limit
  • Sehr hohe Anzahl positiver Tests

Maßnahmen für Bezirke in Ampelfarbe Rot

Verstärkte Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung (Rot)

In Bezirken mit Ampelfarbe Rot gelten ab 27.10.2020 folgende zusätzliche Regelungen (siehe entsprechende Verordnungen auf der Website des Landes Niederösterreich):

Das Betreten von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung durch Besucherinnen und Besucher ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Nur Besucher/innen ohne Symptome in den letzten 10 Tagen.
  • Maximal 2 Besucher/innen pro Tag pro Bewohner/in (außer in Ausnahmefällen)
  • Regelung der Besuchszeiten und der maximalen Aufenthaltsdauer durch die Betreiber/innen
  • Registrierung der Kontaktdaten

Maßnahmen für Bezirke in Ampelfarben Orange und Rot

Registrierungspflicht in der Gastronomie (Orange und Rot)

Seit 5.10.2020 gilt in Bezirken mit Ampelfarbe Orange und Rot (siehe entsprechende Verordnungen) in der Gastronomie eine Registrierungspflicht für Gäste.

Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie Datum und Uhrzeit sind bekannt zu geben und vom Betreiber um die Tischnummer zu ergänzen. Die Daten können auch elektronisch (z.B. mittels QR-Code oder App) erfasst werden. Die Kontaktdaten müssen vier Wochen aufbewahrt werden und auf Verlangen der Gesundheitsbehörden zu übermitteln. Die Registrierungspflicht gilt nicht beim Abholung oder Lieferung.

Besucherhöchstzahl bei Veranstaltungen (Orange und Rot)

Seit 5.10.2020 wird in Bezirken mit Ampelfarbe Orange und Rot (siehe entsprechende Verordnungen) die Besucherhöchstzahl bei Veranstaltungen beschränkt:

  • Besucherinnen- und Besucherzahlen bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Plätzen in geschlossenen Räumen werden auf 250 Personen beschränkt.
  • Besucherinnen- und Besucherzahlen bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Plätzen im Freien werden auf 1.000 Personen beschränkt.

Bei nicht zugewiesenen Plätzen gelten die bundesweiten Regelungen.

Sportveranstaltungen (Orange und Rot)

Bis auf zwei Ausnahmen (Angehörige von Minderjährigen; bundesweiter oder internationaler Bewerb, der speziellen Richtlinien zur COVID-19-Prävention unterliegt) sind bei Sportveranstaltungen keine Zuschauer erlaubt.

In welcher Form die Maßnahmen zukünftig verschärft werden, gibt die Bundesregierung am Samstag, dem 31.10.2020 bekannt.