Fairtrade bedeutet, dass wir Lebensmitteln und andere Waren importieren, die von Kleinbauern und Plantagenarbeitern von der südlichen Halbkugel unseres Planeten produziert werden und nicht von weltweit agierenden Agrarkonzernen. Um dies zu unterstützen ist die Stadtgemeinde am Weg ihre Einkäufe auf Fairtrade-Produkte umzustellen. Begonnen wurde bereits mit der Umstellung auf Fairtrade-Kaffee im Rathaus. Eine vielzahl der Produkte wie etwa Kaffee, Gewürze oder handwerklich hergestellte Produkte findet man im Vorzeigegeschäft , dem Weltladen (Bahnstraße 20, Tel. 02282/526 87). Auch zwei Gänserndorfer Gastronomiebetriebe, Geier´s Gambrinus und das Heurigenlokal Storch der Familie Schönner, konnten für die Idee gewonnen werden. Sie werden Fairtrade-Waren in der Küche verwenden bzw. zum Verkauf anbieten.