Der Niederösterreichische Heckentag ist eine traditionelle Herbstaktion des Vereines Regionale Gehölzvermehrung (RGV). Die Pflanzware stammt aus den Vermehrungsbeständen der Partnerbaumschulen der RGV.

Zwischen 1. September und 18. Oktober 2017 haben Sie die Möglichkeit, bequem im Internet (www.heckentag.at) oder mittels Bestellschein (Info: 02952 4344-830 – werktags von 9 – 16 Uhr) ihre gewünschten Sträucher, Obstbaumveredelungen und Fruchtsträucher vorzubestellen. Die heimischen Gehölze sowie die Fruchtsträucher sind wurzelnackte Baumschulware, bei den Obstbäumchen handelt es sich um einjährige Veredelungen. Ihre Bestellung wird anschließend verpackt und steht ab dem 11. November bei WUK bio.pflanzen in Gänserndorf, Novofermstraße 11 zur Abholung bereit. Abholung am Samstag nur von 9 bis 12 Uhr. In der Woche darauf dann: Montag – Donnerstag von 7:30 bis 15:30 und Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr.

Bitte bei der Bestellung unbedingt dazuschreiben: „Abholort WUK Gänserndorf, Novofermstraße 11“

Wichtige Hinweise zur Bestellung:

Drucken Sie die Bestellbestätigung aus!
Nach einer erfolgreichen Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-mail. Diese Bestellbestätigung gilt als Abholschein, damit fahren Sie am Heckentag (11. November 2017) zum WUK in die Novofermstraße 11.

Bezahlt wird bei der Abholung
Der Verein RGV ist während der Bestellfrist werktags von 9 – 16 Uhr für Sie unter der Nummer 02952 / 4344 – 830 (Heckentelefon) erreichbar.
Nach dem Bestellende bis zum Heckentag, sowie ca. 2 Wochen danach, ist das Heckentelefon werktags von 9 – 12 Uhr besetzt.

Besondere Specials sind heuer:

Die Kinderhecke – bereits vor einigen Jahren ein Renner, wird sie heuer reaktiviert. Ein Naturerlebnis für Kids und Junggebliebene mit Gehölzen zum Beobachten, Ertasten, Hören, Riechen und Schmecken. Ohne Stacheln oder Dornen, keine giftigen Früchte!

Die „halb-wilde“ Quitte – neben handelsüblichen Kultursorten findet man vor allem im Weinviertel und an den Rändern der Wachau immer wieder „halb-wilde“ Quitten mit unterschiedlichen Fruchtmerkmalen. Heuer gibt es Quittenbäumchen, die von solchen Beständen abstammen. Wer diese auspflanzt, kann bald bestes Ausgangsmaterial für schmackhaften Quittenkäse ernten und leistet zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der genetischen Vielfalt.

Die Schmetterlingshecke – bietet Nahrung und Lebensraum für Schmetterlinge und ihre Raupen. Aufgrund des großen Erfolges im letzten Jahr auch heuer wieder mit dabei!

Die Berberitze – das Wildgehölz des Jahres 2017.

www.biopflanzen.wuk.at

www.heckentag.at