APG-Weinviertelleitung – Bauarbeiten starten

Seit 8. November 2018 liegen alle notwendigen Genehmigungen für die Errichtung der APG-Weinviertelleitung vor und die Vorbereitungen für die bauliche Umsetzung unseres Projekts haben begonnen. Der Baustart für unser neues Umspannwerks „Zaya“ in Neusiedl an der Zaya ist bereits Anfang Juni erfolgt, nun folgt mit Anfang September der Start der Arbeiten für unsere neue Leitung.

Die neue Leitung wird in drei Abschnitten (Baulose) errichtet, wobei der Bau in allen Abschnitten zeitgleich stattfindet. Das Baulos 1 reicht vom Anbindepunkt Seyring in Wolkersdorf bis zum geplanten Umspannwerk „Prottes“ in der Gemeinde Prottes. Das anschließende Baulos 2 reicht bis zum neuen Umspannwerk „Zaya“ in Neusiedl an der Zaya. Die neue 220-kV-Verbindung zwischen dem Umspannwerk „Zaya“ und der bestehenden Leitung ist unser Baulos 3. Pro Baulos ist eine Baufirma als Generalunternehmer von APG mit der Umsetzung der Arbeiten beauftragt.

Bevor die „richtigen“ Bauarbeiten im Herbst starten können, sind noch einige Vorarbeiten zu erledigen. Diese Arbeiten – zB. Erkundungen, Einrichtung der Baulager, Markieren der künftigen Maststandorte, etc. – werden ab Anfang September durchgeführt.

Ab Herbst werden zunächst die mit den Grundeigentümern vereinbarten temporären Zufahrten zu den neuen Maststandorten errichtet. Anschließend kann – ab Ende des Jahres – mit der Errichtung der Masten begonnen werden. Dabei werden zuerst die Fundamente errichtet und die sogenannten „Maststockerl“ – der unterste Teil eines Masten – gesetzt. Danach wird ab 2020 Schritt für Schritt der restliche Mast aufgebaut – in der Fachsprache „Maststocken“ genannt. Diese Arbeit wird mit einem Autokran erfolgen. Sobald alle Masten errichtet und die Isolatoren angebracht sind, werden im Sommer 2021 das Erdseil und die Leiterseile montiert. Als letzter Schritt werden noch Abstandshalter an den Seilen sowie in einigen Bereichen Vogelschutzmaßnahmen montiert. Nach Fertigstellung des neuen Umspannwerks „Zaya“ in Neusiedl/Zaya im Sommer 2022, wird die neue Weinviertelleitung in Betrieb genommen. Im Anschluss daran wird die alte 220-kV-Leitung demontiert und Rekultivierungsmaßnahmen umgesetzt.

Bei den Arbeiten an den einzelnen Mastbaustellen handelt es sich nicht um durchgehende Bauarbeiten sondern um mehrfache, kurzzeitige Arbeitsphasen von einigen Tagen bis wenigen Wochen. APG ist bemüht die mit den Bauarbeiten in Verbindung stehenden Belastungen (zB. Verkehrsaufkommen, etc.) so gering wie möglich zu halten.

PLÄNE der betroffenen Bereiche im Gemeindegebiet Gänserndorf

Sie haben Fragen zum Projekt? Gerne steht ihnen Frau Birgit Breiter unter 0664/828 64 30 oder birgit.breiter@apg.at für ihre Fragen zur Verfügung.