MINI MED Studium - Osteoporose und Frakturbehandlung

MINI MED Studium – Osteoporose und Frakturbehandlung

Was ist im 21. Jahrhundert erprobt?

750.000 Osteiporose-PatientInnen gibt es in Österreich. Ohne dass sie es zunächst merken, beginnt der Knochen zu schwinden. Die Folgen dieses stillen Knochenschwunds sind oftmals chronische Schmerzen bin hin zur Invalidität. Ein Oberschenkelhalsbruch ist der häufigste Knochenbruch bei älteren Menschen. Wie kann man die oft schwerwiegenden Brüche trotz Osteoporose stabilisieren und gibt es vorbeugende Maßnahmen, weitere Brüche zu verhindern?

Vortragender:
Prim. Dr. Martin Schwarz
Vorstand der Unfallchirurgischen Abteilung, LK Mistelbach-Gänserndorf

Eintritt frei!


Kalender Export