Hochwaldstraße 37a/1/2, Gänserndorf, Österreich
37a Hochwaldstraße Gänserndorf Niederösterreich 2230 AT

Verein zur Förderung des kulturellen Austausches

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Förderung des kulturellen Austausches, im einzelnen:
– den kulturellen Austausch zwischen Kulturschaffenden in Österreich und in Europa;
– den Austausch zwischen den einzelnen Kultursparten;
– die Förderung eines breiteren Verständnisses der Öffentlichkeit für die Entwicklung eines disziplinenübergreifenden, ganzheitlichen Kulturbewusstseins;
– die Förderung innovativer Sichtweisen und Praktiken des kulturellen Schaffens;
– die Förderung von jungen und / oder noch unbekannten Kulturschaffenden und die Verbreitung ihrer Werke;
– die Förderung und Erprobung experimenteller und zukunftsweisender Kulturkonzepte
(„Paragraph 2: Zweck“ der Vereinsstatuten)

kunst! alltag? leidenschaft.

Aktuelle Projekte:

Weinviertel mon amour / Szerelmem Miskolc
Marchfeld Pomoravie – Kulturraum ohne Grenzen
Im Oktober die Engel – Photoausstellung in der Evangelische Akademie Wien

Weinviertel mon amour – Szerelmem Miskolc

Der Verein in_between : culture initiierte Anfang 2010 ein Kooperationsprojekt zwischen österreichischen und ungarischen bildenden KünstlerInnen, bei dem das Thema die Orte selbst, d. h. das Weinviertel und die drittgrößte Stadt Ungarns, Miskolc, mit speziellem Fokus auf ihre landschaftlichen, sozialen und geschichtlichen Aspekte sein sollten. Der erste Teil des Projekts, die artist-in-residence Wochen im Weinviertel und in Miskolc wurden im Rahmen des Programms „Grenzenlose Kultur“ der EU / des Landes Niederösterreich und von der Galerie Miskolc gefördert worden.
Die Auswahl der beteiligten KünstlerInnen erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Vereins „Fluss“ in Wolkersdorf und dem Direktor der Galerie Miskolc.Am 27. September kamen István Kis Tanne und Anna Fabricius nach Wolkersdorf, um das Weinviertel mit dem Blick des Künstlers / der Künstlerin zu erforschen. István Kis Tanne hat die Gegend mit seiner Kamera bereist, Anna Fabricius hat mit lokalen Weinbauern (z. B. beim Weingut Hirschbüchler) bzw. bei Biobauern (z. b. Peter Lassnig in Gänserndorf-Süd) Videofilme gedreht. Am 2. Oktober hielten die beiden ungarischen KünstlerInnen im Schloss Wolkersdorf einen Werkvortrag, bei dem das Publikum nicht nur in ihre Werke kennenlernen konnte, sondern auch in ihre Arbeitsmethoden Einblick bekam.
Am 16. Oktober reisten Iris Andraschek, Eva Brunner-Szabo nach Miskolc. Ihre Unterkunft stellte die Städtische Galerie von Miskolc zur Verfügung: sie verbrachten zwölf Nächte im Atelierhaus der Galerie. Arbeitsame Tage folgten, wo Iris Andraschek ihrem Thema (Portraits von Roma-Frauen aus Miskolc und der Umgebung) in Miskolc, Edelény, Balajt und Szalonna nachging, Eva Brunner-Szabo erforschte vergessene Kapitel der Geschichte von Miskolc, die Zeit des zweiten Weltkriegs, insbesondere die Judendeportationen. Am 26. Oktober hielten Iris Andraschek und Eva Brunner-Szabo zwei Werkvorträge: um 15:30 im Vortragssaal der Galerie von Miskolc, um 20:00 im Cafe Míves im selben Gebäude.
Ildikó Séra setzte in ihrer Weinviertel-Serie die Tanzkünstlerin Éva Török in Szene, Gegensatzpaare zwischen Bewegungen und Orten.
Die entstandenen Werke werden 2011 in zwei Ausstellungen gezeigt: Die Ausstellung vom 8. März bis 16. April in der Galerie Miskolc wird vom Österreichischen Kulturforum Budapest und von der Galerie Miskolc gefördert.Die Ausstellung vom 6. Mai bis 29. Mai im Schloss Wolkersdorf wird mit einer Performance der Tanzkünstlerin Éva Török eröffnet. Die Unterkunft der ungarischen KünstlerInnen stellt das Collegium Hungaricum Wien zur Verfügung.

Ansprechperson
Thomas Dimov
Schriftführer