Gänserndorfer Säulen

Schönkirchner Tor:

Einer Reinkarnation gleich erinnern die beiden Säulen an den 1980 gesprengten Schlot der nahegelegenen ehemaligen Ziegelfabrik, dessen Material unter Mithilfe vieler freiwilliger Helfer geborgen, gesäubert und hier wiederverwendet wurde. Errichtet wurden die Säulen 1999 aus alten Mauern und Schlotziegeln.

 

Künstler: Manfred H. Bauch; Durchmesser: 132 cm, Höhe: 12 m
Sponsoren: NÖ Bauinnung – Lehrbauhof Schloss Haindorf/Firma Lahofer, Kulturabteilung der NÖ Landesregierung, Stadtgemeinde Gänserndorf

Prottesser Tor:

Als erstes von 5 Stadttoren für die Stadt Gänserndorf 1997 fertiggestellt. Die beiden symbolischen Bohrkerne im Umfeld der OMV – Ölförderanlagen – Schönkirchner Feld, Prottes – dokumentieren an ihrer Keramikoberfläche im Maßstab 1:1000 die genauen geologischen Formationen des Standortes.

Künstler: Manfred H. Bauch; Durchmesser: 107 cm; Höhe 10 m
Sponsoren: OMV AG, Stadtgemeinde Gänserndorf

Safaripark Säulen:

Die Safaripark-Säulen mussten im Zuge der Umfahrung Gänserndorf-Süd weichen und fanden nun im Kreisverkehr bei der Emmauskirche einen passenden Platz. Künstler Manfred H. Bauch restaurierte in diesem Zuge die von ihm kreierten Säulen. Im Kreisverkehr stehen nun Zebra, Leopard, Tiger, Elefant, Okapi, Axishirsch und Giraffe. Errichtet wurden die Säulen aus Faserzementrohr, Beton und Keramik mit linear reliefierter, bemalter Oberfläche.

Künstler: Manfred H. Bauch; Durchmesser: 65 cm; Höhe 5,3 m
Sponsoren: Safari- und Abenteuerpark Gänserndorf, Stadtgemeinde Gänserndorf, Kulturabteilung des Landes NÖ

Säulenreihe:

Direkt vor dem Eingang zum WIFI Gänserndorf findet man diese Säulenreihe. Sie wurde 1994 errichtet.

Künstler: Oscar Höffinger

Säulenwald:

Beim Betreten der Volksschule Gänserndorf durchkämmt man diesen Säulenwald, welcher 1997 errichtet wurde.

Architekten: Medek & Nehrer

Lichtwächter:

Diese Lichtwächter sind am Friedhof Gänserndorf zu finden und wurden 1999 errichtet.

Künstler: Manfred H. Bauch

Pietasäule:

Am Kirchenplatz ist diese barocke Pietasäule zu bewundern.